Chicago Reise 03.04. bis 06.04.2015

Tagebuch:

Freitag, 03. April 2015
Um 08:15 Uhr fuhr ich mit der Regionalbahn von Castrop-Rauxel nach Düsseldorf zum Flughafen. Gegen 09:00 Uhr erreichte ich den Flughafen und dort konnte ich mein Gepäck sofort einchecken. Nach einem Frühstück ging ich gegen 10:45 Uhr in den Abflugbereich und pünktlich um 12:00 Uhr wurde der Flug nach Chicago aufgerufen. Um 12:45 Uhr ging es mit der Maschine “Castrop-Rauxel” von Düsseldorf nach Chicago, nach einer Flugzeit von 09:15 Stunden erreichte ich Chicago pünktlich gegen 15:00 Uhr Ortszeit. Leider konnte ich im Flieger kaum schlafen, so kam ich etwas übermüdet in Chicago an. Die Einreiseformalitäten waren schnell erledigt und nach einem Terminalwechsel fuhr ich um 16:00 Uhr mit dem Zug der Blue-Line vom Flughafen Terminal 3 in Richtung Innenstadt. Nach zirka 45 Minuten Fahrzeit erreichte ich die Station “Clark/Lake” im Zentrum von Chicago, von dort waren es zirka 20 Minuten Fußweg bis zum Hotel. Ein netter “Einheimischer” begleitete mich und zeigte mir den schnellsten Weg zum Hotel. Nach dem einchecken im Hotel und einer “kurzen Dusche” war ich wieder fit. Um 19:00 Uhr holte mich Suzanne vom Hotel ab und wir gingen zum gemeinsamen Abendessen in einen Irish Pub. Gegen 22:00 Uhr war ich wieder zurück im Hotel, im Anschluss kaufte ich noch Getränke im Supermarkt ein. Nach pflege der Homepage endete der Tag.

Abflug Düsseldorf

Abflug Düsseldorf

Mit der Castrop-Rauxel nach Chicago

Mit der Castrop-Rauxel nach Chicago

Ankunft in Chicago Downtown

Ankunft in Chicago Downtown

Mein Hotelzimmer

Mein Hotelzimmer

                                                                                               

Samstag, 04. April 2015
Gegen 05:30 Uhr war eine unruhige Nacht mit wenig Schlaf für mich beendet und der Tag begann. Da ich in den letzten 6 Wochen, aufgrund muskulärer Probleme und einer Erkältung, quasi nicht trainieren konnte erfolgte zunächst ein letzter Härtetest um meinen Fitnesszustand zu überprüfen. Test bestanden, ich konnte an dem geplanten Halbmarathon teilnehmen! Nachdem ich mich fertiggemacht hatte fuhr ich um 07:00 Uhr mit Suzanne zum Halbmarathon Veranstaltungsort, dem Lincoln Park. Nach kurzer Fahrzeit erreichten wir den Park und ich holte zunächst meine Startunterlagen ab. Um 08:15 Uhr startete der Halbmarathon. Mit knapp 10 Grad war es zwar etwas kühl, jedoch sonnig und windstill. Der Rundkurs war fantastisch, am Strand des Michigan See entlang –mit Blick auf die Skyline von Chicago-, dann weiter in Richtung Lincoln Park Zoo, dem Diversey Harbor, dem Belmont Harbor und dem Montrose Harbor. Ein wirklich sehr schöner Rundkurs mit Strand, toller Aussicht und vielen Parks. Die Zeit stand bei dem Lauf für uns nicht im Vordergrund, so erreichten wir das Ziel nach knapp 2 Stunden und 35 Minuten. Nach einer kurzen Erholungsphase brachte mich Suzanne wieder ins Hotel zurück und zunächst gab es eine kleine Pause. Um 14:15 Uhr machte ich mich dann zu einem 2-stündigen Stadtrundgang auf, gegen 16:20 Uhr war ich wieder zurück im Hotel und es ging mit Suzanne und zwei Freundinnen zum Abendessen in eine Pizzeria. Im Anschluss fuhren wir mit einem Taxi in das Lincoln Hotel, dass Hotel verfügte über eine sehr schöne Bar mit Ausblick auf den Lincoln Park und den Michigan See. Gegen 21:30 Uhr gab es zum Tagesabschluss noch einen zirka 60-minütigen Rundgang durch die “abendliche Innenstadt” von Chicago.

Vor dem Lauf - Startnummernausgabe

Vor dem Lauf – Startnummernausgabe

Vor dem Lauf - Start- u. Zielbereich

Vor dem Lauf – Start- u. Zielbereich

Lauf Highlights

Lauf Highlights

Lauf Highlights

Lauf Highlights

Lauf Highlights

Lauf Highlights

Lauf Highlights

Lauf Highlights

Lauf Highlights

Lauf Highlights

CHI Halbmarathon - Laufbilder

CHI Halbmarathon – Laufbilder

CHI Halbmarathon - Laufbilder

CHI Halbmarathon – Laufbilder

CHI Halbmarathon - Laufbilder

CHI Halbmarathon – Laufbilder

Chicago Innenstadt

Chicago Innenstadt

Chicago Innenstadt

Chicago Innenstadt

Chicago Innenstadt

Chicago Innenstadt

Chicago Innenstadt

Chicago Innenstadt

Chicago Innenstadt

Chicago Innenstadt

Chicago Innenstadt

Chicago Innenstadt

Chicago Innenstadt

Chicago Innenstadt

Chicago Innenstadt

Chicago Innenstadt

Chicago Innenstadt

Chicago Innenstadt

Chicago Innenstadt

Chicago Innenstadt

Chicago bei Nacht

Chicago bei Nacht

Chicago bei Nacht

Chicago bei Nacht

Chicago bei Nacht

Chicago bei Nacht

                                                                                                                   

Sonntag, 05. April 2015
Ordentlich ausgeschlafen ging es gegen 10:20 Uhr mit Suzanne in Richtung Wrigley Tower zu einer geplanten „Bootsrundfahrt auf dem Chicago River”. Die Bootsanlegestelle lag in unmittelbarer Nähe des Wrigley Tower und der N. Michigan Avenue. Die Rundfahrt sollte gegen 10:40 Uhr starten, bei herrlichem Sonnenschein begann die „Stadtrundfahrt“ mit leichter Verspätung. Die Tour über den Chicago River dauerte zirka 75 Minuten. Nach der Bootstour machten wir einen Spaziergang und etwas Sightseeing durch den Norden Chicagos. Gegen 14:00 Uhr trafen wir uns mit einigen Freunden zum Mittagessen und anschließend gab es zwei Kneipenbesuche. Gegen 18:20 Uhr machten wir uns mit einem Taxi auf den Weg zum Wrigley Stadion, um das Saison Eröffnungsspiel der Chicago Cubs zu besuchen. Gegen 18:50 Uhr waren wir im Stadion und pünktlich um 19:05 Uhr begann das Spiel. Leider verloren die Cubs bei meiner Baseballpremiere 0:3. Gegen 22:00 Uhr fuhren wir mit einem Taxi wieder zurück zum Hotel und somit endete mein letzter Tag in Chicago.

Rundfahrt mit dem Boot auf dem Chicago River

Rundfahrt mit dem Boot auf dem Chicago River

Rundfahrt mit dem Boot auf dem Chicago River

Rundfahrt mit dem Boot auf dem Chicago River

Rundfahrt mit dem Boot auf dem Chicago River

Rundfahrt mit dem Boot auf dem Chicago River

Rundfahrt mit dem Boot auf dem Chicago River

Rundfahrt mit dem Boot auf dem Chicago River

Rundfahrt mit dem Boot auf dem Chicago River

Rundfahrt mit dem Boot auf dem Chicago River

Rundfahrt mit dem Boot auf dem Chicago River

Rundfahrt mit dem Boot auf dem Chicago River

Rundfahrt mit dem Boot auf dem Chicago River

Rundfahrt mit dem Boot auf dem Chicago River

Saisoneröffnung / Heimspiel der Chicago Cubs

Saisoneröffnung / Heimspiel der Chicago Cubs

Saisoneröffnung / Heimspiel der Chicago Cubs

Saisoneröffnung / Heimspiel der Chicago Cubs

Saisoneröffnung / Heimspiel der Chicago Cubs

Saisoneröffnung / Heimspiel der Chicago Cubs

Saisoneröffnung / Heimspiel der Chicago Cubs

Saisoneröffnung / Heimspiel der Chicago Cubs

Saisoneröffnung / Heimspiel der Chicago Cubs

Saisoneröffnung / Heimspiel der Chicago Cubs

Saisoneröffnung / Heimspiel der Chicago Cubs

Saisoneröffnung / Heimspiel der Chicago Cubs

 

Montag, 06. und Dienstag, 07. April 2015
Heute erfolgte die Abreise aus Chicago. Ich packte meine Sachen zusammen und pünktlich um 12:00 Uhr checkte ich aus dem Hotel aus. Zu Fuß machte ich mich auf den Weg zur Bahn Station „Clark/Lake”. Dank Unterstützung eines netten Passanten fand ich nach wilder Suche endlich den Ticket Schalter um eine Fahrkarte für die Bahn zu kaufen, mit dem Zug ging es dann in Richtung Flughafen. Ich erreichte den Flughafen O‘Hare sehr frühzeitig und checkte mein Gepäck sofort ein, im Anschluss ging ich zeitnah in den Abflugbereich und erledigte die Ausreiseformalitäten. Da die Maschine aus Düsseldorf erst mit reichlich Verspätung in Chicago eintraf verzögerte sich auch mein Abflug, statt um 17:30 Uhr startete die Maschine erst gegen 18:00 Uhr. Nach einer Flugzeit von 08:15 Stunden traf ich am nächsten Morgen, gegen 09:15 Uhr, am Düsseldorfer Flughafen ein. Mit dem Zug ging es im Anschluss nach Castrop-Rauxel, gegen 11:00 Uhr war ich wieder zuhause.